3. Sächsischer Mitbestimmungspreis

3. September 2018

Eine gelungene Verananstaltung. Zwei Jahre zuvor war mit dem Betriebsrat von Annaberger Backwaren ein NGG-Preisträger dabei, davor schon Zwieback Neukirch und die Landskron Brauerei Görlitz. 

Rente muss zum Leben reichen!

Aktion am 7.6.2017 in Torgau

Die DGB Regionsvorsitzenden und Mitglieder des DGB Bezirksvorstandes Sachsen und die Mitglieder von Arbeit und Leben e.V. auf Tour bei der Renten-Kampagne des DGB

 

Region Dresden/Chemnitz

Herzlich wilkommen

Wir betreuen das Gebiet der sächsischen Regierungsbezirke Dresden und Chemnitz außer Weißwasser und Hoyerswerda, die durch das NGG-Büro Cottbus (NGG-Region Berlin-Brandenburg) betreut werden.

Sächsischer Mitbestimmungspreis 2016

für die Annaberger Backwaren GmbH

Der sächsische Mitbestimmungspreis 2016 geht an den Betriebsrat

der Annaberger Backwaren GmbH. Der Betriebsrat wurde für

seinen langjährigen Einsatz für familienfreundliche Arbeitszeiten,

gute Tarifarbeit, Verhinderung von Videokameras in den Filialen

ausgezeichnet. Der Betriebsrat war ferner einer der ersten,

die Umkleidezeiten per Betriebsvereinbarung geregelt hat.

Die Annaberger Backwaren GmbH ist eine der größten Bäckereien

im Erzgebirge, der Betriebsrat ist für 180 Beschäftigte verantwortlich.

Brauereien

Geschafft. Freiberger Brauhaus GmbH tarifgebunden.

Am 02. Juni 2016 wurde der Tarifvertrag für die Beschäftigten der Freiberger Brauhaus GmbH unterzeichnet. Dieser Tarifvertrag ist das Ergebnis von Beharrlichkeit und solidarischen Handeln der organisierten Kolleginnen und Kollegen. Die Gründung der Gastro Service Mittelsachsen GmbH (GSM) führte zu einer Ungleichbehandlung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Das gemeinsam Ziel war es diese Ungerechtigkeiten zu beseitigen. „Mit diesem Vertrag ist dies gelungen. Alle Beschäftigten der GSM, die Brauereitätigkeiten ausführen, sowie die Beschäftigten der Logistik, erhalten mit Inkrafttreten des Tarifvertrages zum 1.Juli 2016, einen Arbeitsvertrag mit dem Freiberger Brauhaus. Damit wird alles wieder vom Kopf auf die Füße gestellt“, sagte Michael Brunner, Gewerkschaftssekretär der NGG.

Die Verhandlungen wurden in einer guten Atmosphäre, ergebnisorientiert geführt. Die Tarifkommission, sowie die Vertreter der Arbeitgeberseite waren an einer, für beide Seiten akzeptablen Lösung interessiert. Am Ende stand ein Kompromiss, der den Kolleginnen und Kollegen eine gerechte Entlohnung und dem Arbeitgeber Planungssicherheit für einen längeren Zeitraum garantiert.

Das Ergebnis zeigt, was man alles erreichen kann, wenn man sich organisiert und beharrlich, mit Augenmaß seine Ziele verfolgt.

Gemeinsam sind wir stark. Tarif gibt’s nur aktiv.

Flugblattaktion‎ vor der Insolventen Großbäckerei Gellertstadt in Hainichen

 130 Beschäftigte sind von der Insolvenz betroffen. Die NGG Region Dresden-Chemnitz bot am 5.7.2016 den Beschäftigten ihre Unterstützung an. Alle betroffenen Kolleginnen und Kollegen können sich im Büro der Gewerkschaft NAHRUNG-GENUSS-GASTSTÄTTEN in Chemnitz melden.

Bäckerhandwerk Sachsen

15.000 Beschäftigte und Auszubildende im sächsischen Bäckerhandwerk stehen kurz vor einer Entgelterhöhung

Die 4. Gesprächsrunde zwischen der sächsischen Bäckerinnung und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), welche Ende April 2016 stattfand, kann die Beschäftigten im sächsischen Bäckerhandwerk weiter hoffen lassen. Für mehr Information bitte die Tarifinfo anklicken.

1. Mai

Galerie der NGG-Erfolge fand reges Interesse

Bei schönstem Wetter feierte die Region Dresden-Chemnitz den Tag der Arbeit. Die Galerie der NGG-Erfolge fand reges Interesse und machte bewusst was durch gemeinsames gewerkschaftliches Handeln möglich ist. Ohne dieses Handeln, wären Errungenschaften wie Beispielsweise die 40-Stundenwoche 1958, die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und im letzten Jahr die Einführung vom gesetzlichen Mindestlohn nicht möglich gewesen.

Ganz besonderen Dank gilt den Kollegen Dieter und Kay-Uwe für die Unterstützung am 1.Mai.

Dresdener Seniorenarbeitskreis

Besuch im legendären Dynamo Stadion

Der Dresdener Seniorenarbeitskreis traf sich zu seiner 1. Veranstaltung in diesem Jahr im legendären Dresdener Dynamo Stadion. Zunächst kamen politische Themen wie Mindestlohn, Rente mit 63 und Hilfe und Unterstützung durch den Seniorenarbeitskreises bei Aktionen in den anstehenden Tarifverhandlungen zur Sprache. Mit dabei sein, will der Seniorenarbeitskreis insbesondere bei Aktionen im Gastgewerbe und im Handwerk. Nicht zu kurz kam die Planung für die NGG 150-Jahrfeier. Besonders gefallen hat die tolle Führung hinter die Kulissen des Dynamo Stadions. Viele Senior_innen sind aktive Dynamo Fans. 

DGB & NGG trifft Ministerpräsident Tillich

NGG verurteilt Pegida Demonstrationen

Am 9. März 2015 traf sich der DGB Landesvorstand Sachsen mit Ministerpräsident Tillich. Volkmar Heinrich, Geschäftsführer der NGG Region Dresden- Chemnitz war dabei. In dem Gespräch ging es etwa um Umsetzungsprobleme & Arbeitgeber Attacken auf den Mindestlohn. Das tagesaktuelle Thema waren die rassistischen Pegida Demonstrationen, die NGG scharf verurteilt. 

 

Veranstaltung der NGG Zittau & der Deutschen Rentenversicherung

Was ändert sich bei der Rente?

Die NGG Dresden-Chemnitz lud am Montag, dem 01.09.2014 nach Zittau zu einem Seminar zum Thema "Rente" ein.

An unserer Veranstaltung in Kooperation mit dem DGB-Ortsverband nahmen insgesamt 47 Gewerkschaftsmitglieder teil.

Schwerpunktthemen waren die Rente mit 63, die Mutterrente und die Neuregelung für die Erwerbsminderungsrenten.

Referiert hat Heike Witting von der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland. Unser Kollege Kurt Graß moderierte die Veranstaltung.

Die hohe Teilnahme an der Veranstaltung zeigt, dass es bei unseren Mitgliedern einen hohen Informationsbedarf, vor allem zur Rente mit 63 und zur Mütterrente gibt.

Büros

Region Dresden-Chemnitz Schützenplatz 14, 01067 Dresden Telefon: 0351 - 49 77 27 610 Fax: …

Mitglied werden

Jetzt Online Mitglied werden!

Dr. Azubi

Stress in der Ausbildung?
Dr. Azubi hilft!

©  Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)  |  wegewerk> wwEdit CMS 3.5

Aus urheberrechtlichen Gründen ist der Download dieses Bildes nicht möglich.