Tarifpolitisches Forum am 18. Oktober in Dessau

Aufbruch Ost - Nicht mit den bestehenden Verhältnissen abfinden

Diese Probleme aus den Betrieben kennen wir alle: Arbeitsdruck, der krank macht. Befristungen, die keine Lebensplanung ermöglichen und nur zur Einschüchterung und Lohndrückerei dienen. Arbeitszeiten, die sich einseitig an den Interessen der Unternehmen ausrichten und bei denen Familie, Freunde und das eigene Leben auf der Strecke bleiben.

 

Was können Betriebsräte und Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter dagegen tun und positiv bewegen?

Zu dieser Diskussion lud der NGG-Landesbezirk mit einem Tarifpolitischen Forum am 18. Oktober 2017 nach Dessau ein und stieß auf großes Interesse. Mehr als 100 Interessierte kamen und schnell wurde deutlich: Auch Fragen zum Lohn brannten den Teilnehmenden unter den Nägeln – angefangen von Eingruppierungen über den Einfluss des Mindestlohns bis hin zu bestehenden Lohnunterschieden zwischen Ost und West.

 

Eingangs gab der stellvertretende NGG-Vorsitzende Claus-Harald Güster einen Überblick über neue arbeitsrechtliche und tarifpolitische Entwicklungen sowie die Initiativen und Erfolge der NGG. Neben der Information ging es dann vor allem um einen Erfahrungsaustausch. Denn viele engagierte Kolleginnen und Kollegen leisten vor Ort gute Arbeit. Und deshalb gilt es, voneinander zu lernen. Die Gespräche und der Austausch über die guten Beispiele aus der Praxis waren sehr hilfreich. Auch der Impulsvortrag von Dr. Reinhard Bispinck, Tarifexperte und ehemaliger Leiter des WSI-Tarifarchivs der Hans- Böckler-Stiftung, der die aktuellen Zahlen und Zustände in den unterschiedlichen Branchen –mit einem speziellen Fokus auf Ostdeutschland – referierte, brachte angeregte Gespräche in Gang. Anschließend wurde in Arbeitsgruppen diskutiert.

 

Als Fazit des Forums beschlossen die Betriebsräte eine „Dessauer Erklärung: Aufstehen für soziale Gerechtigkeit“ und benannten damit drängende Probleme, an deren Lösung alle gemeinsam arbeiten wollen.

Zur Dessauer Erklärung: http://www.ngg-ost.de/w/files/ngg_ost/dessauer-erklaerung-18.10.2017.pdf

 

Ein sehr gut besuchtes Forum mit lebendigen und informativen Beiträgen lässt die Betriebsräte mit neuem Wissen, neuen Ideen und Elan zurück in die Betriebe gehen.

 

Die NGG nimmt die Impulse und Ergebnisse, die in Workshops erarbeitet wurden, für die zukünftige Arbeit mit. Einig waren sich alle Beteiligten: Tariffragen sind Machtfragen. Die Durchsetzungskraft der NGG hängt von der gemeinsamen Arbeit, aber vor allem auch von der Zahl der aktiven Mitglieder ab. Ein weiteres Fazit war: das direkte Gespräch, ob mit einzelnen potenziellen Mitgliedern im Betrieb oder zwischen den Gewerkschaftern und den Betriebsräten ist entscheidend.

 

Auch in Zukunft ist die Politik gefragt: Sie muss gute Rahmenbedingungen wie ein Verbandsklagerecht für Gewerkschaften schaffen oder die Mitgliedschaft ohne Tarifbindung (OT) in Arbeitgeberverbänden einschränken, damit die Arbeit für armutsfeste Löhne und Renten gestärkt wird. „Ich werde alles dafür tun, die Tarifbindung in Deutschland zu steigern“ hat Angela Merkel auf dem Gewerkschaftskongress der IG BCE Mitte Oktober in Hannover versprochen. Die NGG wird sie daran erinnern, auch wenn die neue mögliche Regierungskoalition wenig Gutes für die Durchsetzung der Interessen der Beschäftigten und ihrer Gewerkschaften erwarten lässt.

 

Dennoch oder jetzt erst recht werde sich die NGG für bessere Löhne und „einen Kurswechsel für soziale Gerechtigkeit“ einsetzen, wie es in der Dessauer Erklärung heißt: „Wir lassen uns nicht spalten – ob in Ost oder West, ob nach Glauben oder Herkunft. Deutschland ist ein reiches Land. Es gilt diesen Reichtum gerecht zu verteilen! Streiten wir gemeinsam und solidarisch für eine bessere Zukunft für alle. Wir wissen: Es ändert sich nur was, wenn wir aktiv werden. Dafür werben wir in unseren Betrieben, wir brauchen mehr aktive Gewerkschaftsmitglieder. Gemeinsam sind wir stark.“

Jung und lernbegierig

Bildungsprogramm jungeNGG

Das neue Bildungsprogramm der jungenNGG Ost für den Rest des Jahres 2017 und das Jahr 2018 ist da.

Seminar für Betriebsräte

Das Bäckerhandwerk im Wandel

Am 20. März 2017 findet in Dresden ein Seminar

für Betriebsräte und Jugend- und Auszubildenden-

vertretungen des Bäckerhandwerks unter dem Titel

"Das Bäckerhandwerk im Wandel - Wir gestalten mit -

Strategiern für gute Arbeit" - statt.

 

Seminar für Mitglieder der NGG

Islam - (k)eine Religion wie jede andere?

Am 25./26. März 2017 führt der Landesbezirk Ost

in Kooperation mit ARBEIT UND LEBEN DGB/VHS

Berlin-Brandenburg für Mitglieder der NGG das

Seminar Islam - (k)eine Religion wie jede andere?

in Berlin durch.

Anmeldeschluss ist der 20. Februar 2017

 

Seminar für Betriebsräte

Branchentagung Süßwarenindustrie Ost

Am 06./07. April 2017 führt der Landesbezirk Ost in Berlin

ein Seminar für Betriebsräte nach § 37 Abs. 6 BetrVG

für die Süßwarenindustrie Ost durch.

Es geht um Eingruppierung, Mitbestimmungsrechte und

Handlungsmöglichkeiten nach dem Betriebsverfassungs-

gesetz und dem gültigen Bundesentgeltrahmentarifvertrag.

4. Juni 2016 in Dessau

Veranstaltung des Landesbezirk Ost zur Flüchtlingsproblematik

Unter dem Motto „Solidarität kennt keine Grenzen“ laden wir zum Austausch zur aktuellen Flüchtlingspolitik ein: Mit unserer Vorsitzenden Michaela Rosenberger, dem theater odos, das eine Fluchtgeschichte im Krimiformat nacherzählt und Herrn Djamal Amelal vom Zentralrat der Muslime in Deutschland, Landesvorsitzender der neuen Bundesländer.

 

NGG macht schlau

Bildungsprogramm 2016

Auch 2016 bietet die NGG im Landesbezirk Ost wieder zahlreiche Seminare zu gesellschafts- und tarifpolitische Fragen an.

Seminarplan Betriebsräteschulungen Region Dresden-Chemnitz 2016

BZO bietet an

Unser Bildungszentrum in Oberjosbach im schönen Taunus freut sich auf dich. Klick auf die Überschrift und du bist im digitalen BZO. Rechts auf der Seite unter Downloads findest du das Seminarprogramm.

Mitglied werden

Jetzt Online Mitglied werden!

Dr. Azubi

Stress in der Ausbildung?
Dr. Azubi hilft!

©  Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)  |  wegewerk> wwEdit CMS 3.5

Aus urheberrechtlichen Gründen ist der Download dieses Bildes nicht möglich.